Verlag

Neue Welt Verlag – eine kurze Verlagsgeschichte

Der Neue Welt Verlag wurde 2004 von DI Birol Kilic gegründet, mit dem Ziel, multikulturelle Literatur einem breiten Publikum zugängig zu machen.

Das Verlagskonzept ist seit der Verlagsgründung inhaltlich von dem Gedanken getragen, auf Basis der österreichischen Kultur- und Geistesgeschichte für unbequeme Themen zu sensibilisieren, den kritischen Diskurs innerhalb der Gesellschaft zu fördern und so das demokratische Prinzip in Österreich zu unterstützen. Außerdem ist der Neue Welt Verlag ein lebendiger Verlag, der in der Tradition steht, den literarischen Dialog zwischen den Kulturen zu fördern. Dementsprechend bietet er ein umfassendes Sortiment an multikultureller Literatur an.

Das vielfältige Angebot des Verlags besteht aus einer bunten Mischung von Büchern, die den Lesern und Leserinnen auf unterschiedlichste Weisen helfen kann, neue Kulturen und Religionen verstehen lernen. In der Reihe mit ausländischen Autoren hofft der Neue Welt Verlag, eine Plattform gefunden zu haben, um in Österreich und im übrigen deutschsprachigen Raum bisher unbekannte, wertvolle Literatur einer breiten Öffentlichkeit näher bringen zu können.

Wie Sie der Bücherliste des Neue Welt Verlags entnehmen können, ist das Programm weit gefächert. Im Angebot finden Sie nicht nur Anspruchsvolles zum Nachdenken, sondern auch vergnügliche Unterhaltung oder Kochbücher. Da der Neue Welt Verlag sehr darum bemüht ist, Toleranz zu fördern, werden auch die kleinen Leser nicht vergessen und können durch lustige Kindergeschichten neue Welten entdecken.